Dienstag, August 07, 2007

Mickie Krause

"Finger im Po - Mexiko!" :o
"Geh doch zu Hause, du alte Sch..."
"Ich will zehn nackte Friseusen"
"Laudato Si" - (Sonnengesang von Franz von Assisi und Hit aller kirchlichen Jugendfreizeiten - Da wird natürlich nicht für Barcadi und Ferrari gedankt und auch nicht für Schweini und Poldi)

Irgendwer sagte, Krause könne mehr als Ötzi. Musikalisch, war gemeint.
Mag sein. Ich kann's nicht beurteilen.
Beim Griff in die Mottenkiste alter Schlager von "Rosamunde" bis "Humba Humba täterää" stehen sie sich nichts nach. Nichts, was Klang und Rhythmus hat, ist vor ihnen sicher. Es wird entstaubt, partykompatibel aufgemotzt oder verhunzt - je nach Sichtweise.
Mickie macht auf pietätslos-frech, Ötzi mehr auf nett-romantisch. Inklusive Publikum fühlt man sich an Gotthilf Fischer und die Fischerchöre erinnert. Hier geht's natürlich lauter und ausgelassener zu.
Mickie kann länger auf der Stelle hopsen als der Ötzi, was an der unterschiedlich Statur liegen könnte. Trotzdem wirkten beide merkwürdig statisch.
Mickie dürfte mehr Bargeld in der Tasche haben als Ötzi. Seine aktuelle CD (Finger im Po - Mexiko) verscherbelte er samt Autogramm höchstpersönlich für 5 Euro das Stück. Und die Dinger gingen weg wie warme Semmeln.










Kommentare:

JürgenF hat gesagt…

Einfach nur LOOOOOOOOOL :)

Anja Ridlberg hat gesagt…

Uff... Du bist mit Deinem Beruf (ich vermute, das ist beruflich) aber auch manchmal gestraft, oder?

Aber ich muss mich ja dezent zurückhalten - schließlich feiere ich Karneval und die Liedauswahl ist in der Regel auch nicht gerade anspruchsvoll.

Aber schön beschrieben... ist schon interessant, wer länger auf der Stelle hopsen kann... falls mich mal jemand fragt, kann ich sagen, dass ich das aus sicherer Quelle weiß.